Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen

Einführung eines ganzheitlichen Nachhaltigkeitskonzepts in der Parlamentsdirektion – durch Netzwerke zum Erfolg!

Aus Verwaltungspreis
Version vom 2. Dezember 2021, 12:49 Uhr von BKA (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Verwaltungsprojekt |Projektbeschreibung=Die Sanierung des historischen Parlamentsgebäudes wurde zum Anlass genommen, ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsmanag…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Projektbeschreibung

Die Sanierung des historischen Parlamentsgebäudes wurde zum Anlass genommen, ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsmanagement in der Parlamentsdirektion aufzubauen. Umfasst sind bauliche Maßnahmen, Beschaffungsprozesse sowie der laufende Betrieb. Barrierefreiheit und Mobilität stehen besonders im Fokus. Das Projekt zeichnet sich durch den Aufbau eines nationalen und internationalen Netzwerkes aus.

Kurzbeschreibung Englisch / Short Description

The renovation of the historic Parliament Building was taken as an opportunity to establish comprehensive sustainability management for the Parliamentary Administration. This includes structural measures, procurement processes & ongoing operations. Emphasis has been placed on accessibility and mobility. The project is characterised by the establishment of a broad national & international network.

Kontakt
Parlamentsdirektion
1017 Wien, Dr.-Karl-Renner-Ring 3
https://www.parlament.gv.at/
BSc MA Eva Szigeti
Projektverantwortliche
Telefon: +43 1 401102036, E-Mail: eva.szigeti@parlament.gv.at
Daten zum Projekt
Thema: Kooperation, Nachhaltigkeit
Bundesland: Wien
Projektträger: Parlamentsdirektion
Verwaltungsebene: Bund
Preis: Verwaltungspreis 2021
Einreichkategorie: Ökologische Nachhaltigkeit
Art des Preises: Anerkennung
Jahr: 2021
Die Karte wird geladen …